mhplus Krankenkasse

Anmeldeformular

Ungültige Zugangsdaten.
Bitte versuchen Sie es erneut.

Login erfolgreich

Versichertennummer:
Geburtsdatum:

Was bringt mir die elektronische Gesundheitskarte?

Die wichtigste Funktion der Gesundheitskarte ist es, Ihnen den Zugang zu allen medizinischen Leistungen zu ermöglichen, auf die Sie durch Ihre Versicherung bei uns Anspruch haben.

Kartenterminal PIN mit gesteckter eGK

Um diesen Zugang so einfach wie möglich zu machen, sind auf dem Chip Ihrer Gesundheitskarte auch Informationen gespeichert, die dem Austausch und der Abrechnung zwischen uns und der Arztpraxis oder dem Krankenhaus dienen. Zu diesen Angaben gehören beispielsweise Ihr Geschlecht, Ihr Versichertenstatus (Mitglied, Familienversicherter oder Rentner), Ihre Adresse, der Tag des Beginns Ihres Versicherungsschutzes und das Kennzeichen für die Kassenärztliche Vereinigung Ihres Wohnorts.

Diese Daten kann die Arztpraxis oder Klinik einsehen, sobald Ihre Karte ins dortige Kartenterminal gesteckt wurde. Indem die Daten auf der Karte online mit den bei uns gespeicherten Daten abgeglichen werden, kann zum Beispiel eine Adressänderung nach einem Umzug automatisch korrigiert werden.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, auf Ihrer elektronischen Gesundheitskarte weitere für Sie wichtige Daten speichern zu lassen. Das betrifft insbesondere die sogenannten „elektronischen Notfalldaten“ und Ihren „elektronischen Medikationsplan“. Damit solche weiterführenden Informationen auf Ihrer Karte gespeichert werden können und dort geschützt sind, ist sie mit einem PIN-Schutz ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie eine PIN eingeben müssen, wenn Sie jemandem Zugriff auf Ihre Karte geben möchten.
NFDM und eMP Icons

Diese PIN-Eingabe zum Schutz Ihrer persönlichen Daten wird auch benötigt, wenn Sie sich eine elektronische Patientenakte eingerichtet haben und Ihr Arzt oder Ihre Ärztin dort etwas eintragen will.

Quiz

Welche dieser Daten stehen zwar nicht auf Ihrer elektronischen Gesundheitskarte, sind aber auf deren Chip gespeichert?

(So geht`s: Markieren Sie die zutreffenden Antworten.)
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit ein paar Fragen zu unserem Informationsportal zu beantworten. Der Begriff "Digitale Gesundheitskompetenz" meint dabei Ihre Fähigkeit, im Alltag mit digital verfügbaren Gesundheitsinformationen und -anwendungen umzugehen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Ihr Alter*

Ihr Alter*

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihren bisherigen Wissensstand im Bereich digitaler Gesundheitskompetenz ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Wie schätzen Sie Ihre digitale Affinität generell ein?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Hat unsere Informationsplattform Ihre digitale Gesundheitskompetenz verbessert?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Sollten diese Themen aus Ihrer Sicht eher digital oder eher persönlich – z.B. im Rahmen einer Veranstaltung - vermittelt werden?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Welche weiteren Themenfelder wünschen Sie sich auf unserer Informationsplattform?

Weitere Themenfelder:

Weitere Themenfelder:

Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier* einsehen)

Datenschutz (Die Datenschutzrichtlinien können Sie hier* einsehen)